Die Geschichte

der Firma Knöbel

  • 1898

    Gründung

    1898 gründete Karl Knöbel die Firma Knöbel Blechnerei in Königsfeld. 1906 mußte der vorwärts strebende Unternehmer in ein größeres Domizil umziehen. Er richtete in der Hörnlishofstr. 2 eine Werkstatt ein. Beide Weltkriege schnitten empfindlich in das Geschäftsleben ein.

  • 1946

    1. Übernahme

    1946 wurde der Betrieb von Curt Riedel, Karl Knöbels Schwiegersohn übernommen. Er leitete den Betrieb mit Maria Knöbel, Karl Knöbels Tochter. Das Geschäftsfeld wurde mit dem Handel mit Sanitäreinrichtungen, Öfen und Zubehör erweitert.

    1946

  • 1967

    2. Übernahme

    Reinhart Knöbel übernahm den Betrieb seines Großonkels am 15.02.1967, nachdem er 5 Jahre bei Kurt Riedel mitgearbeitet und die Meisterprüfung in den Handwerken Gas- und Wasserinstallateur und Blechnerei 1962 in Konstanz abgelegt hatte.

  • 1996

    Weiterbildung

    Eine 4 monatige Ausbildung zum Betriebswirt (GA) 1996 an der Gewerbeakademie Konstanz ergänzte die betriebswirtschaftlichen Grundlagen der Meisterkurse von Steffen Knöbel als Vorbereitung für die geplante Geschäftsübernahme.

    1996

  • 1999

    3. Übernahme

    Am 01.01.1999 übernahm sein Sohn Steffen Knöbel den Betrieb. Reinhart Knöbel arbeitet weiterhin aktiv mit. Nach den Berufsausbildungen im Gas- und Wasserinstallationshandwerk in Konstanz und im Heizungsbauerhandwerk in Stuttgart legte er die Meisterprüfung im Sanitärbereich 1995 und im Heizungsbereich 1996 in Konstanz ab.

  • Heute

    Heute